Home

Ich über mich

Musik

MP3

News

 

Meine Musik zum Download:

Hallo allerseits... - willkommen im Allerheiligsten, meinem Schlafzimmer! ;o))

Kein Witz! Mein Homestudio und Arbeitszimmer ist gleichzeitig mein Schlafzimmer... - sehr zur Belustigung meiner sporadischen Besucher...
Aber im Ernst - hier habe ich ausreichend Platz gefunden und bei etwaigen Erschöpfungszuständen ist das Bett ganz nah!  ;o))

Du interessierst Dich nur für meine Musik??? Schön! Die Links findest Du ganz unten auf dieser Seite.

Zuerst aber möchte ich allen Interessierten noch einen "Blick" in mein "Homestudio" anbieten und meine "Highlights" vorstellen...

Mein aktuelles Equipment im Homestudio:

- Terratec EWS 88 MT
In einem meiner beiden Pentium4 PCs unter WindowsXP sind zwei dieser grandiosen Recording-Karten mit 10 Kanal In/Out, 24bit/96kHz Recording und 32bit Wandlern in der externen Breakout-Box kaskadiert eingebaut, d.h. beide teilen sich einen Interrupt und werden durch eine Master-Slave-Steuerung komfortabel verlinkt.

- Terratec Phase 88 MT
In meinem zweiten Pentium4 PC habe ich den Nachfolger der oben genannten EWS88MT im Einsatz, eine Terratec Phase88MT. Weitgehend baugleich mit der EWS88MT wurden hier einige seltener genutzte Baugruppen eingespart, die Grundqualität ist identisch.

- Yamaha SW1000XG
Studio-Soundkarte mit 20MB SoundROM und zusätzlicher PLG-DX7 Steckkarte (genau, der gute alte DX7 Synthesizer von Yamaha passt heutzutage als Aufsatz-Steckkarte auf eine andere Soundkarte).
Leider ist Yamaha wir üblich im Bereich der Treiberunterstützung seit Jahren bereits eine Katastrophe ersten Grades, deshalb wird dieses Hardware-Kleinod wohl bald in der Mülltonne landen....

"Abhören":

- Tannoy Reveal
2-Weg passive Nahfeldmonitore zum "amtlichen" Abhören. Die Speaker werden von einem großen Yamaha Kraftpaket RX-V1700 mit ca. 2x205 Watt Sinusleistung angefeuert...   ;o))

- AKG-K271 Studio
-
Sennheiser HD-25
Meine beiden Studio-Kopfhörer. Leider ein notwendiges "Vergnügen", da ich berufsbedingt meistens spät nachts aufnehme und das nachbarliche Miteinander nicht unbedingt stärker als nötig belasten möchte...

- AKG-K701
Mein Referenz-HiFi-Kopfhörer um fertige Mixe auf ihre "Genußtauglichkeit" zu überprüfen, was mir mit meiner Musik leider immer noch nicht so recht gelingt...   ;o))

Digitale Amp-Simulatoren und Effektgeräte:

- Boss GT-PRO
-
Boss GT-6
-
Boss ME-70
- Boss RE-20 Space Echo
- Boss VF-1
- Line6 POD xt
mit zusätzlichem FBV Express Floorboard
- Vox ToneLabs SE
- Native Instruments Guitar Rig 3 Control

- Behringer Bass V-Amp Pro

Alle oben genannten Geräte sind digitale Amp-Simulatoren und Multieffektgeräte für Gitarren und/oder Bass.

 

Meine "Wohnzimmer"-Amps:

- Fender 65 Princeton Reverb Reissue
  3x 12AX7 Vorstufe, 2x 6V6GT Röhren Endstufe, 15W, 10" Jensen C-10R   Speaker, Accutronics-Federhall, Röhren-Vibrato

- Laney LC 15R
  Vollröhre, 3x ECC83 Vorstufe, 2x EL84 Endstufe, max. 15W, 10" Celestion   GL10E Tube10 Speaker, Accutronics-Federhall, Effekt-Einschleifweg

- Vox Lil' Night Train HalfStack mit Vox V110NT Box
  2x 12AX7 PreAmp-Tube, 1x 12AU7 Power-Tube, 2W, 10" Celestion VX   Speaker, Line-Out und Headphone Out mit Speakersimulation

- Roland JazzChorus 50
  Transistor, 50W, 12" Roland Speaker, Roland-Federhall, Transistor Vibrato,   seit Anfang der 80er Jahre mein ultimativer Clean-Amp.

- Vox DA-5
  Modelling Amp 24bit, 5W, 6,5" Vox-Speaker, Batteriebetrieb optional

Folgende analoge "Bodentreter" befinden sich in meinem Fuhrpark:

- DamageControl Womanizer - Röhren-PreAmp und Overdrive
- Ibanez TS-808 "TubeScreamer" - Overdrive (Das Original!)
- Boss SD-1 - Overdrive
- Ibanez WD-7 Weeping Demon - Wah-Pedal
- Ibanez PT-9 - VintagePhaser von 1982, Made in Japan
- Korg Pitchblack Tuner - Super-Bodenstimmgerät mit True-Bypass

Keyboards und Rack-Module:

- Yamaha MOTIF XS6 Synthesizer-Workstation incl. 1GB Sample-RAM.
- Yamaha MOTIF Rack
HighEnd Tone-Generator im 19" Format
- Yamaha AN-1X Analog-Synthesizer
- Yamaha P-90 Stagepiano
(Nein, ich bin KEIN Yamaha Endorser [leider!] - es hat sich halt irgendwie so ergeben...)  ;o))

RhythmMachines und Groove-Inspiration:

- Boss DR-880
- Zoom RT-123

Sonstiges Equipment, dass in meinem Studio Platz "wegnimmt":

- Boss BR-600
Portables Ultra-Kompakt-RecordingStudio im Sub-Notebook-Format.
Absolut geniales Teil! Läuft mit Batterien netzunabhängig bis zu 5 Stunden und nimmt in CD-Qualität auf CF-Cards auf. 8-Spuren, 64 virtuelle Spuren, eingebaute Mikrofone, Anschlüsse für externe Geräte, eingebauter Top- Drumcomputer, die vom GT-6 bekannten COSM Amp- und Effektsimulationen sowie die von Boss/Roland bekannten Mastering-Effekte erlauben unglaublich hochwertige Recording-Ergebnisse "on the road". Fertige Songs und Skizzen können (etwas umständlich) per USB auf den Computer übertragen werden... Maxi-Leistung zum Mini-Preis!

- M-Audio MIDISport 4x4
USB-MIDI-Interface mit 4 Eingängen und 4 Ausgängen (sehr zuverlässig!)

- Behringer UB1632FX-Pro
16 Kanal Mischpult mit eingebauter ( und leider unbefriedigender) 24bit Digital-Effektsektion

- ZOOM PFX-9003
Mini-DigitalModelling im Walkman-Format. Ähnlich wie die Korg Pandorra, nur billiger und viel besser!!! Für mobile Einsätze immer noch ungeschlagen...

- Line6 POD 2.0
Eigentlich seit Jahren ausgemustert, aber einige Patches klingen auch heute noch so affengeil, dass ich sie auf meinem moderneren und eigentlich besseren POD xt bis heute noch nicht 1 zu 1 reproduzieren konnte...

- LogicAudio Platinum 5.5
Immer noch einmalig geniale und zuverlässige Sequencer Software, die leider schon seit einiger Zeit für den PC nicht mehr weiter entwickelt wird, weil der Entwickler Emagic von Apple gekauft wurde....  :-(

- Steinberg Cubase AI4
War im Lieferumfang meines Motif XS6 enthalten und ermöglicht zusammen mit der Yamaha Studio Manager Software einen modernen und schnellen Workflow bei brauchbarem Funktions- und Effektumfang.
 

 ...und weil Bilder so schön sind gleich noch ein wenig Material zu meinen Lieblingen.  ;o)

Meine "Fussabtreter" - oben "VOX ToneLabsSE", unten "Boss GT-6":

Meine Keyboards - oben "AN-1X Analog-Synthesizer", unten "P-90 Stagepiano", beide von Yamaha:

Meine "Wohnzimmer"-Amps Laney LC 15R und VOX Lil Night Train (beides Vollröhre)

 

 ...und auch meine Bässe machen Spass - nicht nur mein "aktiver" 5-Saiter "Peavey Fury V" - Budget-Preis, Budget-Verarbeitung aber ziemlich mächtiger Druck, perfekt im Studio für "nicht-Bassisten"...

 

Soooo, hier gibt es jetzt endlich auch für alle, die sich dafür interessieren eine Auswahl meiner Instrumentals als MP3 Songs zum Download (auf eigene Gefahr für Ohren und Seele!)        ;-)

 
Alle meine "alten" MP3's sind mit LAME 3.96 in 128kBit/44kHz, HQ und JointStereo komprimiert.

Einfach zum Download auf den jeweiligen Link klicken und je nach Gusto nur hören oder gleich speichern...

Jazzromance  (1:14min - 1,1MB) (verfügbar seit 16.03.2005)
Der Song ist eigentlich durch Zufall an einem Abend entstanden. Ich hatte beim Jammen mitgeschnitten und eine Passage gefiel mir so gut, dass ich sie spontan rausgeschnitten und eine zweite Gitarrenspur dazu aufgenommen habe. Das Ergebnis ist hier zu hören - sehr einfach, ohne große klangliche Nachbearbeitung aber ich mag dieses kurze Stück.

Nachwort: Inzwischen hat sich auch der Originalautor dieses Fragments bei mir gemeldet... - JazzRomance ist dem Intro eines Stückes von Peter Autschbach namens "Fairy Tale" nachempfunden und fängt - so hoffe ich - die gewünschte Stimmung auch einigermaßen ein...   ;o))

Hymn (2003 Version) (4:48min - 4,5MB) (verfügbar seit 16.03.2005)
Info: Irgendwie hat mich die alte Version des Songs nie richtig befriedigt... - eines Tages drehte ich ein wenig am Mix und hatte gerade meine Yamaha Pacifica 112 auf Sendung... - jetzt mag ich den Song noch mehr.

BluesJam (5:27min - 5,3MB) (verfügbar seit 16.03.2005)

Sunset Clouds (3:06min - 2,9MB) (verfügbar seit 03.05.05)
Dies ist eine ganz alte Aufnahme von 1999, mein erster "fertiger" Song, den ich in monatelanger Kleinarbeit so weit gebracht habe, dass ich ihn nicht wieder komplett gelöscht, bis heute aber auch nicht wieder neu bearbeitet habe...  ;o)

Hymn (2001 Version) (3:22min - 3,1MB) (verfügbar seit 18.06.05)
Info: nachdem ich jetzt schon ein paar Mal gefragt wurde, ob es denn auch eine andere HYMN Version gibt, stelle ich jetzt das Original von 2001 zum anhören rein. Obwohl der MIDI-Track nicht großartig modifiziert wurde, herrscht hier auf Grund der Overdrive-Gitarre eine ganz andere Grundstimmung als in der Version von 2003.

*********************************************************

BerndJam2007 (2:05min - 2,5MB) (verfügbar seit dem 08.05.07)

Ganz neu - vor allem für diejenigen, die sich auch für das BOSS BR-600 Kompaktstudio interessieren habe ich ein kurzes Demo ausschließlich mit dem BR-600 aufgenommen, abgemischt und gemastered.
Es wurden keine weiteren Effekte oder Prozessoren verwendet, die Datei wurde am PC nicht mehr nachbearbeitet, sondern so wie ich sie vom BR-600 kopierte direkt mit dem Lame Encoder 3.97 im VBR new Modus als MP3 codiert.

 

 

 

Top